Ratgeber: Wie Sie online am besten Poker spielen

Wer gerne zockt und sein Glück herausfordern will, der wird vielleicht an Poker Gefallen finden. Dazu muss man nicht zu einem Poker-Turnier fahren, denn man kann online Poker spielen. Nun kennt sich noch nicht jeder mit den Regeln für Poker aus. Daher sollte man sich, bevor man so richtig mit dem Spiel beginnt, erst einmal mit den Regeln vertraut machen.

Die richtigen Seiten für Poker

Viele Internetseiten, auf denen Poker gespielt werden kann, sind bereits vorhanden, doch kommt es darauf an, die richtigen Seiten zu finden. Verschiedene Seiten sind für Anfänger geeignet und führen in die Spielregeln ein. Zuerst hat man die Möglichkeit, völlig kostenlos zu spielen und erst einmal zu testen. Ein guter PokerGuide ist das Internetportal, denn dort werden die besten Seiten für Poker vorgestellt. Man findet dort Rezensionen, aktuelle Nachrichten zum Thema Poker sowie viele Artikel über die richtige Strategie. Die Strategie ist besonders wichtig, wenn man beim Poker erfolgreich sein will. Allerdings kann man nicht von heute auf morgen eine geeignete Strategie entwickeln, denn dazu braucht man etwas Zeit. Die Webseite bietet für Anfänger:

  • Erläuterungen der wichtigsten Spielvarianten
  • Poker Hand Rankings
  • Strategietipps
  • Viele nützliche Tools
  • Odds Calculator
  • Welche-Hand-gewinnt-Calculator.
  • Das Spiel kann beginnen

Viele Webseiten bieten nicht nur die besten Tipps rund um das Pokerspiel, denn man kann dort gratis spielen und üben. Hat man sich mit dem Spiel vertraut gemacht, kann man sich direkt bei diversen Webseiten registrieren und einen attraktiven Willkommensbonus erhalten, ohne dass man zu Anfang eine Einzahlung leisten muss. Vielleicht ist man schon bald erfolgreich und kann sich über eine Auszahlung aus dem Freeroll-Preispool freuen.

Vorsichtig: Unseriöse Webseiten

Im Internet kann man sehr viel Geld gewinnen. Dazu benötigt man aber auch wirklich seriöse Seiten. Leider gibt es in dem Bereich schwarze Schafe, die einen nur ausnehmen. Man muss also wirklich gut aufpassen, wo man sein Geld investiert. Fast jede Casino- oder Pokerseite schaut im ersten Augenblick seriös aus. Guckt man sich das Impressum an, wird man eines feststellen. Einige haben ihren Sitz im Ausland. Sollte das der Fall sein, ist schon einmal vorsichtig angesagt.

Nur, weil das Unternehmen im Ausland sitzt, bedeutet das noch lange nicht, dass es unseriös ist, aber die Chancen sind höher. Am besten informiert man sich in Foren, ob es seriös ist oder nicht. Menschen, die ihr Geld nicht erhalten, beschweren sich in der Regel auch. Man muss also nicht lange suchen. Ist man sich unsicher, spielt man zu Anfang nur eine kleine Summe. Sobald diese ausgezahlt wurde, kann man immer noch mehr investieren.

Deutsche Seiten sind besser

In Deutschland darf nicht jeder eine Glücksspielseite eröffnen. Man darf sich also schier sein, dass die Echtgeld Poker Seiten auch seriös sind. Eine Garantie gibt es leider nirgendwo, außer, es handelt sich um wirklich bekannte Seiten. Solche, die im Fernsehen zum Beispiel Werbung machen oder die Onlineangebote der Casinos sind seriös. Solchen kann man auf jeden Fall vertrauen. Aufpassen muss man bei den kleinen unbekannten Anbietern. Bei denen kann man leider nie wissen. Finger Weg von Angeboten, wo einen das große Geld versprochen wird. Solche gibt es in der Regel nicht. Garantien gibt es beim Gewinnen nicht.

Roulette ist eine fantastische Freizeitgestaltung

Wer sich für das Roulette interessiert, aber nicht die Möglichkeit besitzt in eines der wunderschönen Kasinos live zu gehen, der sollte einmal die Gelegenheit nutzen und die Vielseitigkeit der Online Kasinos auf sich wirken lassen. Das Roulette wurde im 17. Jahrhundert in Italien entdeckt und nicht wie fälschlicher Weise angenommen in Frankreich. Hier hat der Franzose Blaise Pascal zwar die erste Wahrscheinlichkeitsrechnung für das Roulette entdeckt aber nicht für das ursprüngliche Roulette, sondern für ein anderes Spiel, das den gleichen Namen trägt. Heutzutage bieten die meisten Online Casinos Roulette an. Eine Übersicht dafür findet man auf vielen Webseiten, wie auch auf dieser hier.

Dieses einmalige Spiel wurde jedoch in Frankreich erst so richtig berühmt und somit konnte man es hier schon vor den legendären deutschen Spielbanken in Baden Baden, in Paris bewundern und auch spielen. In der heutigen Zeit ist das Roulette mehr und mehr in den Online Bereich zu einem immer beliebteren Spiel geworden. Viele Anbieter haben sich ausschließlich auf dieses Glücksspiel spezialisiert.

Die Regeln von Roulette sind sehr einfach!

Wer sich noch nie mit dem Roulette genau beschäftigt hat, kann sich hier sehr schnell hineindenken. Ziel ist es, dass man mit dem Setzen seiner Coupons, genau die Zahl trifft, auf der die Kugel landet. Hierbei hat man natürlich mehrere Variationen. Man kann genau auf die Zahl setzen und somit auch einen sehr hohen Gewinn (siehe Regelwerk) erlangen oder aber auch auf die Farbe, die geraden Zahlen und die ungeraden Zahlen.

Online Einsätze beim Roulette unterscheiden sich nicht von den realen Roulette Einsätzen in einem Kasino. An jedem Tisch muss der Mindestbetrag eingesetzt werden und man darf das festgelegte Maximum nicht übersteigen. Wenn der Online Anbieter, genauso wie im Kasino, verlauten lässt – rien ne va plus- dann kann man keine Einsätze mehr tätigen.

Roulette im Video erklärt

Das Zockerleben – So sieht es aus!

Wenn man gerne Karten spielt und es liebt dabei um Geld zu spielen, damit das Ganze einen größeren Reiz bekommt und man auch die Chance auf einen kleinen Gewinn hat, dann kann man dies bei Weitem nicht nur im Kasino bei Skat und Poker machen oder im eigenen Freundeskreis zocken, auch im Internet finden sich reichlich Möglichkeiten um Geld zu spielen und einen Gewinn einzustreichen, wenn man gut genug ist die vielen verschiedenen Gegner zu besiegen, auf die man dort treffen kann.

Schafkopf online? Ja! Das geht

Schafkopf online um Geld zu spielen oder auch bei anderen Spielen einen kleinen Einsatz zu machen sorgt für viel mehr Spaß beim Spielen, auch wenn man natürlich darauf achten muss nicht zu viel Geld einzusetzen, damit man auch nicht so viel verlieren kann. Im Internet zu spielen hat vor allem den Reiz, dass es dort Gegner aus aller Welt gibt, die allesamt unterschiedlich stark sind, so dass es eigentlich für jeden Spieler die passenden Gegner gibt, bei denen man eine Chance hat zu gewinnen und die es einem dennoch nicht zu leicht machen, damit der Reiz nicht verloren geht.

Außerdem genießt man im Internet den Vorteil, dass das Spiel nicht so schnell langweilig wird, weil man sich immer wieder neu auf die Gegner einstellen muss und jeder anders spielt, so dass es manchmal eine ganze Weile dauern kann, bis man die Technik eines neuen Gegners durchschaut hat und es mit ihm aufnehmen kann, was wiederum nur noch mehr Spaß ins Spiel bringt und dafür sorgt, dass man viele Stunden mit Spielen verbringen kann, die ansonsten der Langeweile gewidmet wären.

Ist das Spielen im Online Casino legal?

Die Beantwortung dieser Frage hängt maßgeblich davon ab, in welchem Land sich der Spieler befindet. Spielt ein deutscher Spieler aus Deutschland in einem Online Casino, geht er in der Regel davon aus, dass er sich in einer rechtlichen Grauzone bewegt. Das stimmt jedoch nur teilweise.

Zwar hat die EU noch nicht abschließend darüber geurteilt, ob der deutsche Glücksspielstaatsvertrag in dieser Form bestehen bleiben darf – und die Chancen dafür stehen eher schlecht – grundsätzlich erhebt Deutschland jedoch den Anspruch auf das Glücksspielmonopol. Begründet wird dies damit, dass Spielsucht eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellt und Glücksspiel deswegen von einem Anbieter, der nicht auf Gewinn abzielt, reguliert werden muss. Deswegen benötigt jeder Anbieter, der Online-Glücksspiele anbieten möchte, eine Erlaubnis.

Bislang konnten sich lediglich zwölf Online Casinos mit einer deutschen Glücksspiellizenz ausweisen. Diese wurden von Schleswig-Holstein zu der Zeit vergeben, als das Bundesland den Glücksspiel-Änderungsstaatsvertrag noch nicht akzeptiert hatte. Da der Anbieter Digibet seine Revision im Mai 2015 zurückgezogen hat, konnte der Bundesgerichtshof nicht abschließend klären, ob die vergebenen Lizenzen immer noch Gültigkeit besitzen und das allgemeine Verbot in Deutschland aufweichen. Im November steht allerdings eine ähnliche Entscheidung an.
Mit viel Wohlwollen können Spieler also davon ausgehen, dass die rechtliche Lage nach wie vor nicht abschließend geklärt ist. Die Polizei verfolgt Online Glücksspiel allerdings zunehmend und auch die Gerichte urteilen nicht mehr zugunsten der Spieler.

So wurde im Januar 2015 ein Black Jack Spieler wegen illegalem Glücksspiel verurteilt. Er musste nicht nur den Rest der vorhandenen Gewinne zurückzahlen, sondern wurde ebenfalls zu einer Geldstrafe von 70 Tagessätzen verurteilt. Die erbrachten Einsätze wurden ihm nicht angerechnet. Dies könnte für alle Spieler relevant sein, die zwar keine größeren Gewinne verbuchen konnten, aber durch regelmäßige Einsätze viel Kapital investieren. Im Ernstfall könnten Gewinne auch dann zurückgezahlt werden müssen, wenn der Spieler insgesamt einen Verlust verbuchen muss.

Wer also davon ausgeht, dass Glücksspiel im Internet keine Konsequenzen hat, sollte dies noch einmal überdenken. Da auch die Bundesländer bestrebt sind, das Glücksspielverbot strenger durchzusetzen und verstärkt nach Lösungswegen suchen, ist davon auszugehen, dass das Urteil des AG München nicht nur als Warnschuss zu verstehen gewesen ist, sondern illegales Glücksspiel auch in Zukunft strenger verfolgt und geahndet wird. Auch wenn die rechtliche Lage derzeit noch nicht abschließend geklärt ist, können sich die Gerichte auf derzeit geltendes Recht berufen. Und dies ist der Glücksspielstaatsvertrag mit dem Verbot für Online Glücksspiel.